PD Dr. med. Sven Hirschfeld

 

Studium der Medizin in Hamburg und Sydney. Examen 1994 und Assistenzarzt von 1995 bis 2001. 1996 - 2003 Stationsarzt auf der IMC und Beatmungsstation des Querschnittgelähmtenzentrums (QZ) im BG Unfallkrankenhaus Hamburg. Facharzt für Allgemeinmedizin seit 2002. Seit 2004 Oberarzt beider Beatmungsstationen des QZ und der QZ Patienten der Intensivstation (insgesamt 18 Betten). Seit 2008 zusätzlich Ärztlicher Qualitätsmanager mit Assessorentätigkeit für die EFQM.. Neben der maschinellen Dauerbeatmung liegt mein Schwerpunkt auf der Versorgung querschnittgelähmter Patienten mit einem Zwerchfellnervenschrittmacher. Weitere intensive Tätigkeitsfelder sind die Überleitung und das Weaning (seit 1997) beatmeter Patienten, das Gutachtenwesen und die Qualitätssicherung. Mitglied und Arbeitsgruppentätigkeit in der DMGP (Deutschsprachige Medizinische Gesellschaft für Paraplegie) und der ISCoS (International Spinal Cord Society), Mitglied in der DIGAB und seit 2012 Mitglied des DIGAB-Vorstands, Mitglied der Arbeitgruppe zur Zertifizierung von Beatmungszentren. Zahlreiche Veröffentlichungen im Spinal Cord, Spine, Rehabilitation und Trauma und Berufskrankheit zu den Themen Beatmung, Phrenikusstimulation, Lebenserwartung und Komplikationsverläufe bei Querschnittlähmung mit regelhafter intensiver Vortragstätigkeit. Mitglied des MAIK-Beirats.