Henriette Cartolano

 

Beruflich arbeitet sie an einer Berliner Grundschule mit Kindern aus über 40 Herkunftsländern. Nach einem Studium der Philosophie und Kulturwissenschaften an der Humboldt-Universität Berlin kam sie 2007 im Quereinstieg zu ihrem Beruf. Tochter Amelie erkrankte im Alter von 4 Jahren an einer viral verursachten Myelitis und ist infolge querschnittgelähmt und beatmungsabhängig. Seit 2011 Mitglied im Elternselbsthilfeverein INTENSIVkinder zuhause e.V. und Übernahme der Regionalleitung Berlin. Seit 2017 gehört sie dem Bundesvorstand an. Auf politischer Ebene setzt sie sich seit 2011 für die Belange langzeitbeatmungsabhängiger Kinder, Jugendlicher und Erwachsener ein. Zudem ist sie Mitglied in der AG Lebenswelten und des Berliner Fachbeirates Care-Management für versorgungsintensive Kinder und Jugendliche. Seit 2020 Mitglied des MAIK-Beirats.

 

Folge uns: