Dr. med. Matthias Frerick

 

Seit dem Jahr 2000 ist Herr Frerick Arzt in der Kinderklinik an der Lachnerstraße, die im Mai 2002 in die Kinderklinik Dritter Orden München überging.
Seit 2006 bestimmt die Versorgung von außerklinisch beatmeten Patienten, Patienten mit Zwerchfellschrittmachern, vor allem aber Patienten mit Zentralen Hypoventilationssyndromen (CHS) einen großen Teil der Arbeit. Frau Dr. Monika Borchers trägt mit ihm diese Verantwortungfür das Klinikum Dritter Orden.

Zudem leitet Herr Frerick derzeit das Schlaflabor an der Kinderklinik Dritter Orden München.
Konsiliarisch ist er, zusammen mit Frau Dr. Sabine Mühlbauer, im Kinderhaus Atemreich ärztlich tätig.
Seit 2007 ist er Referent Teil der wissenschaftlichen Vereinigung zur Erforschung und Therapie der Zentralen Hypoventilationssyndrome (EU-CHS-Network). Die Gruppe beschäftigt sich im Rahmen von EU-geförderten Studien mit der Epidemiologie, der Versorgungsforschung sowie der Erstellung von Diagnostik- und Therapieleitlinien zum Thema Zentrale Hypoventilationssyndrome.
Herr Frerick ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) und dort in der Arbeitsgemeinschaft Pädiatrie tätig.

Auch in der Deutschen Gesellschaft für Interdisziplinäre Außerklinische Beatmung (DIGAB) ist er aktiv.