Dr. jur. Katharina Dinter

 

Juristische Referentin im Bayerischen Landesverband der Betriebskrankenkassen. Qualifikationen und Ausbildung: April 2018 Seminar „Strafverteidigung von ausländischen Staatsangehörigen“, Dezember 2017 Seminar „Migrationsrecht Aktuelle Fälle und Entscheidungen“, 2016-2017 Fachanwaltskurs Migrationsrecht, 2008-2014 Promotion an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Dissertationsschrift: Die Entwicklung des Heimrechts auf der Ebene des Bundes und der Bundesländer Betreuung: Prof. Dr. Gerhard Igl, 2004-2007 Juristisches Referendariat und Zweite Juristische Staatsprüfung in München, 1997-2004 Studium und Erste Juristische Staatsprüfung an der Ludwig-Maximilians-Universität München, 1988-1997 Abitur am Adolf-Weber-Gymnasium in München, 1983-1988 Bayerische Landesschule für Blinde in München. Berufliche Laufbahn: Seit 2017Außendienst beim BKK Landesverband Bayern, Tätigkeit: Bearbeitung von grundsätzlichen Fragestellungen und Fällen im Gesundheits- und Arbeitsrecht, 2015-2016 freie wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Kanzlei Bender & Philipp, München in Nebentätigkeit, Tätigkeit: Aufbereitung grundsätzlicher Fragestellungen des Sozial- und Heimrechts und Entwürfe in der Mandatsbearbeitung, 2014-2017 Juristische Referentin im Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege, Tätigkeit: Grundsatzangelegenheiten im Bereich Pflege und Pflegeversicherung, 2009-2013 Juristische Referentin im Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen, Tätigkeit: Pflege- und Seniorenpolitik. Berufliche Laufbahn: 2008-2009 Juristische Mitarbeiterin der Fachstelle für ambulant betreute Wohngemeinschaften in Bayern, Tätigkeit: Bearbeitung von Rechtsfragen im Zusammenhang mit der Einführung des Pflege- und Wohnqualitätsgesetzes. Publikationen: 2015 Die Entwicklung des Heimrechts auf der Ebene des Bundes und der Bundesländer (Dissertationsschrift), 2015 Kündigung und Vertragsende sowie Mitwirkung der Bewohner, in: Philipp (Hrsg.), Pflege- und Wohnqualitätsgesetz Bayern, 2015, 2013 Einleitung (VI. Föderalismusreform), in: Dahlem/Giese/Igl (Hrsg.), Heimrecht des Bundes und der Länder, Stand: April 2018. 2013 (mit Dr. Dieter Giese) Kommentierung des Heimgesetzes für Baden-Württemberg, in: Dahlem/Giese/Igl (Hrsg.), Heimrecht des Bundes und der Länder, Stand: April 2018. 2010-2011 Kommentierung des Gesetzes über das Wohnen mit Pflege und Betreuung des Landes Brandenburg, in: Dahlem/Giese/Igl (Hrsg.), Heimrecht des Bundes und der Länder, Stand: April 2018., 2009 (mit Dr. Julian Burmeister) Die Heimgesetzgebung der Bundesländer – ein Rechtsvergleich; erschienen in NVwZ 2009, S. 628-631. Sonstiges: Fremdsprachen Englisch: Verhandlungssicher, Französisch: Sehr gut in Wort und Schrift. Engagement: 2004-2006 Ehrenamtliche Mitarbeit bei der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke, Tätigkeit: Rechtsberatung für schwerbehinderte Menschen. Seit 1997 Mitgliedschaft in der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke sowie im Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbund. Seit 2014 Mitgliedschaft bei Amnesty International. Seit 2018 Mitgliedschaft bei Bündnis 90/Die Grünen. Seit 2018 Regelmäßige Teilnahme am Arbeitskreis Migration von Bündnis 90/Die Grünen München.