Benjamin Bechtle

 

Jahrgang 1988, lebt gemeinsam mit seiner Mutter Sabine Bechtle in einer barrierefreien Wohnung in Karlsruhe. Im Alltag wird er teilweise durch selbstangestellte Assistent*innen (Arbeitgebermodell) unterstützt. Er studierte an der Universität Karlsruhe Pädagogik und arbeitet seit seinem Abschluss im Januar 2013 als Bildungsreferent beim Bildungs- und Forschungsinstitut zum selbstbestimmten Leben Behinderter in Kassel. Durch die berufliche Tätigkeit ist er mit der Selbstbestimmt Leben Bewegung in Deutschland sehr gut vernetzt und betreut auch die Webseite der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V. (ISL) und steht den Mitarbeiter*innen von ISL als Ansprechpartner für technische Fragen zur Verfügung. Seit seiner Geburt ist er von einer Muskelerkrankung betroffen und hat bis heute keine gesicherte Diagnose. Die Muskelerkrankung führte dazu, dass Herr Bechtle seit dem Jahr 2017 auf eine nächtliche und teilweise auch tagsüber genutzte intermittierende nichtinvasive Beatmung angewiesen ist. Auf Grund seiner Erkrankung engagiert er sich auch bei der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke e.V. als Landesvorsitzender in Baden-Württemberg und organisiert hier auch eine Vielzahl von Veranstaltungen für Muskelkranke sowie deren Angehörige. Weiterhin ist er als ehrenamtlicher Richter am Sozialgericht Karlsruhe tätig. Für die jährliche Teilnahme und immer sehr zügige Anmeldung zum MAIK Münchner außerklinischer Intensiv Kongress erhielt er im Jahr 2017 den Treue-Award.